Nach Berlin erhöht NRW EMA- Gebühr: Preisanpassung für Supercheck Adressermittlung notwendig

Nun erhöht auch NRW – wie ab 1. August auch Berlin - die Gebühr für eine Einwohnermeldeamtsanfrage (EMA) . Auf elektronischem Wege beträgt die Steigerung 2 Euro, für eine schriftliche EMA sind es 4 Euro mehr.

Aufgrund der damit verbundenen deutlich erhöhten Beschaffungskosten müssen wir den Preis für die EMA (Stufe 3) erneut anpassen.

Ab dem 01.08.2016 beträgt dieser 13 Euro zzgl. USt. Darin sind die komplette Abwicklung einschließlich der höheren Gebühren sowie die Mehrkosten der Briefanfragen bei eventuell fehlendem Geburtsdatum eingerechnet. ( Der Preis für die Express EMA beträgt 18 Euro )

Die weitaus günstigeren Preise für die Datenbankrecherchen (Stufe 1 zu € 4,70, Stufe 2 zu € 6,20 und Stufe 2+ zu € 6,90) bleiben davon unberührt.

Preise und Erfolgsquoten ab 01. August 2016 / Musterrechnung

Datenbanken, Stufe 1: € 4,70 - Erfolg: ca. 5%
Datenbanken, Stufe 2: € 6,20 - Erfolg: ca. 30%
Datenbanken, Stufe 2+: € 6,90 - Erfolg: ca. 5%
EMA / Amtsanfrage, Stufe 3: € 13,00 - Ermittlungsanteil: 60%

Durchschnittlicher Supercheck Ermittlungspreis: € 10,24

Folgende Bundesländer haben noch nicht erhöht:

  1. Bayern
  2. Baden-Württemberg
  3. Hessen
  4. Saarland
  5. Bremen
  6. Mecklenburg-Vorpommern
  7. Sachsen
  8. Thüringen

Tipp

Sie haben ein hohes
monatliches Volumen an
Ermittlungen?

Wir unterbreiten Ihnen gerne
ein individuelles Angebot!

Info

Newsletter

Verpassen Sie keine Information,
die Ihnen wichtige Wettbewerbs-
vorteile bringen kann: Jetzt den
Supercheck-Newsletter bestellen!

Newsletter bestellen